MPU-Vorbereitung

Wenn die Verkehrsbehörde eine MPU (Abkürzung für Medizinisch Psychologische Untersuchung) von Ihnen verlangt, bedeutet dies, dass Zweifel an Ihrer „charakterlichen Eignung zum Führen eines Fahrzeugs“ bestehen. Sie erhalten nur dann Ihren Führerschein zurück, wenn Sie in der MPU überzeugend darstellen können, dass Sie in Zukunft verantwortungsvoll am Straßenverkehr teilnehmen werden. Damit Ihnen das gelingt, ist es wichtig, dass Sie sich mit der Situation auseinander setzen, die zum Entzug des Führerscheins geführt hat. Falls Sie durch Alkohol- oder Drogeneinfluss aufgefallen sein sollten, benötigen Sie wahrscheinlich Nachweise über ihre Suchtmittelfreiheit. Genaueres kann ich Ihnen erst nach Sichtung Ihrer Unterlagen sagen. Die Vorbereitung auf die MPU erfolgt in Einzelgesprächen, die in meiner Praxis oder online stattfinden können. Meistens sind ca. 10 Gesprächstermine notwendig. 

Ablauf

Sie nehmen telefonisch oder per Email Kontakt zu mir auf. In einem kurzen persönlichen oder telefonischen Erstgespräch erfolgt eine Bestandsaufnahme Ihrer aktuellen Situation. Bitte bringen Sie zum ersten persönlichen Treffen die Ihnen vorliegenden Unterlagen mit! Sofern diese vollständig vorliegen, kann ich Sie über die nächsten Schritte vor einer Anmeldung zur MPU aufklären und Ihnen eine Einschätzung über die voraussichtlich benötigten Beratungstermine geben. Warten Sie diese Informationen unbedingt ab, bevor Sie sich zur MPU anmelden. Andernfalls können unnötige Kosten auf Sie zukommen! 

Kosten

Das Erstgespräch ist kostenfrei. Für jedes weitere  Beratungsgespräch (50 Minuten) berechne ich 60 Euro. Nach Abschluss der Beratung erhalten Sie eine kostenlose Teilnahmebestätigung.